haubitz.jpg butterfly.jpg sharon.jpg Pomeki.jpg
1. Herren 2. Herren Senioren Ü32 Altliga Ü40 A Altliga Ü40 B Altliga Ü50 Altliga Ü50B Altliga Ü60 1. A-Jugend 1. B-Jugend 1. C-Jugend 2. C-Jugend 1. D-Jugend 2. D-Jugend 1. E-Jugend 2. E-Jugend 3. E-Jugend 1. F-Jugend 2. F-Jugend 3. F-Jugend 1. G-Jugend Torwart-Trainer
Abteilungsleitung Jugendvorstand
Spiele Turniere
Allgemeines Unsere Schiedsrichter

Teamseiten 1. Herren

Gut ger├╝stet f├╝r das Spitzenspiel

von Pressewart, 19.11.2019 16:40 Uhr

uploaded/spielberichte/1Herren2019_2020_cr.jpg An einem nasskalten Sonntagnachmittag empfing die Erste den FSV Fortuna Pankow zum Nachholspiel des 9. Spieltags.

Nach drei Siegen in Folge und der Positionierung im oberen Tabellendrittel war die Marschroute f├╝r das Spiel klar, die drei Punkte sollten an der Seebadstra├če bleiben.

Mit keinerlei ├änderungen in der Startelf im Vergleich zur Vorwoche begannen die Rot-Wei├čen die Partie. Mit dem ersten Torschuss des Spiels erzielte St├╝rmer Reimer sein erstes Saisontor und brachte die Flie├čtal-Elf mit 1:0 in F├╝hrung. In der Folgezeit kontrollierten die Hermsdorfer das Spiel und lie├čen den Ball und Gegner gekonnt laufen. Lediglich das zweite Tor wollte in dieser Phase nicht fallen. Durch eigene Unzul├Ąnglichkeiten erm├Âglichte man den G├Ąsten einige gef├Ąhrliche Situationen, die jedoch allesamt durch Kapit├Ąn Schumann im Hermsdorfer Geh├Ąuse entsch├Ąrft werden konnten.

Auf der anderen Seite konnte sich Torh├╝ter Gandt bei einer Vierfach-Chance f├╝r den VfB auszeichnen. Aus n├Ąchster N├Ąhe schafften es die Rot-Wei├čen nicht, den Ball ├╝ber die Linie zu bugsieren. Mit der knappen 1:0-Halbzeitf├╝hrung ging es dann in die Kabine.

In der zweiten Halbzeit bot sich den Zuschauern das gleiche Bild, wie bereits im ersten Spielabschnitt: Der VfB hatte das Spiel ├╝ber weite Strecken im Griff, verpasste es jedoch fr├╝hzeitig f├╝r die Entscheidung zu sorgen, sodass es weiterhin spannend blieb.

Bis auf eine Torchance f├╝r die G├Ąste in der zweiten Halbzeit war Torh├╝ter Schumann jedoch faktisch besch├Ąftigungslos, da die Viererkette und auch der Rest der Mannschaft konzentriert verteidigte. Nachdem es zu einigen Slapstick-Einlagen vor dem gegnerischen Tor kam, erl├Âste Duncan das eigene Team und die rot-wei├čen Anh├Ąnger mit dem Treffer zum 2:0. Dies war auch gleich der Endstand.

Am kommenden Spieltag kommt der aktuelle Tabellenzweite Anadoluspor Berlin an die Seebadstra├če. In dieser Partie wird es wichtig sein, die sich bietenden M├Âglichkeiten konsequenter zu nutzen und somit die Effektivit├Ąt im eigenen Spiel zu erh├Âhen. Die Mannschaft freut sich auf zahlreiche Unterst├╝tzung aus der rot-wei├čen Fu├čballfamilie, so hat man es an diesem Spieltag in der eigenen Hand einen Aufstiegsplatz zu erobern.

Der Ansto├č erfolgt um 15 Uhr.

Autor Dominic Winkens