burr2.jpg burr1.jpg sharon.jpg Fahrschule wolf.jpg
1. Herren 2. Herren Senioren Ü32 Altliga Ü40 A Altliga Ü40 B Altliga Ü50 Altliga Ü50B Altliga Ü60 1. A-Jugend 1. B-Jugend 1. C-Jugend 2. C-Jugend 1. D-Jugend 2. D-Jugend 1. E-Jugend 2. E-Jugend 3. E-Jugend 1. F-Jugend 2. F-Jugend 3. F-Jugend 1. G-Jugend Torwart-Trainer
Abteilungsleitung Jugendvorstand
Spiele Turniere
Allgemeines Unsere Schiedsrichter

Teamseiten 1. Herren

Derby-Niederlage

von Pressewart, 04.10.2019 11:51 Uhr

uploaded/spielberichte/zzz_cr.jpg Nun ist es passiert: Am 6.Spieltag der laufenden Bezirksliga-Saison musste die Erste ihre erste Niederlage im Bezirksderby gegen den 1.FC L├╝bars hinnehmen.

Aber der Reihe nach. Im Vorfeld der Partie wurde ein gemeinsames Foto mit den G├Ąsten unter dem Motto ÔÇ×Fair geht vorÔÇť aufgenommen. Hier m├Âchten wir ein Zeichen gegen Gewalt auf den Sportpl├Ątzen setzen. Das ist ein absolutes No-Go und wir Fu├čballer sollten uns an anderen Sportarten orientieren, bei denen die Schiedsrichter mit weitaus mehr Respekt behandelt werden, als auf den Fu├čballpl├Ątzen.

Nun zum Sportlichen: Die erste Halbzeit verschlief die Erste leider vollkommen, sodass man zu keiner Zeit das sonst so pr├Ązise Passspiel bestaunen durfte, sondern es sehr viel St├╝ckwerk zu beobachten gab. Nach etwas mehr als einer halben Stunde Spielzeit unterlief dann Vergin nach einem Freisto├č ein Eigentor, sodass die Rot-Wei├čen in R├╝ckstand gerieten.

Wenige Sekunden vor dem Halbzeitpfiff schw├Ąchte sich Hermsdorf selbst, nachdem Alkilic in einem Zweikampf um Bruchteile von Sekunden zu sp├Ąt dran war und der Schiedsrichter kein Erbarmen zeigte und ihn mit gelb-rot vorzeitig in die Kabine schickte.

In der Halbzeit wurde dann sowohl taktisch, als auch personell umgestellt und dies sollte Wirkung zeigen.

Obwohl die Hausherren nur noch zu zehnt agierten, war man nun die spielbestimmende Mannschaft und L├╝bars kam nur noch vereinzelt vor das Hermsdorfer Geh├Ąuse. Die Rot-Wei├čen hatten nun einige Gelegenheiten den Ausgleich zu erzielen, doch konnte keine dieser genutzt werden. Eine Viertelstunde vor Schluss erzielten die G├Ąste dann das 0:2 durch Ritter, der nach sch├Ânem Solo trocken ins lange Eck vollstreckte. Wenige Minuten vor Schluss keimte dann nochmals Hoffnung auf, nachdem M. Habedank einen Abpraller von der Latte aus Nahdistanz ├╝ber die Linie dr├╝ckte.

Keine Minute sp├Ąter bot sich dem VfB dann noch die gro├če Ausgleichschance, doch Winkens vert├Ąndelte freistehend vor dem G├Ąste-Torwart den Ball. Wenige Zeigerumdrehungen sp├Ąter pfiff Schiedsrichter Pearson, der eine solide Leistung bot, ab und die Derbyniederlage stand fest.

Um den Kontakt zur oberen Tabellenregion nicht abrei├čen zu lassen, gilt es nun am kommenden Sonntag gegen Hertha BSC III wieder zu gewinnen. Ansto├č ist bereits um 10 Uhr im Stadion Rehberge.

Vielen Dank an die Fahrschule Wolf, die der ersten Mannschaft einen neuen Satz Aufw├Ąrmshirts gesponsert hat !!!

Autor: Dominic Winkens