burr2.jpg physio.jpg brille.jpg burr1.jpg
1. Herren 2. Herren 3. Herren Altliga Ü40 A Altliga Ü40 B Altliga Ü50 Altliga Ü60 A 1. A-Jugend 1. B-Jugend 1. C-Jugend 2. C-Jugend 1. D-Jugend 2. D-Jugend 3. D-Jugend 4. D-Jugend 1. E-Jugend 2. E-Jugend 3. E-Jugend 1. F-Jugend 2. F-Jugend 3. F-Jugend 4. F-Jugend 1. G-Jugend 2. G-Jugend
Abteilungsleitung Jugendvorstand
Spiele Turniere
Allgemeines Unsere Schiedsrichter

Teamseiten 3. Herren

VfB Fortuna Biesdorf III - VfB Hermsdorf III (2:2)

von Pressewart, 14.12.2018 13:46 Uhr

Am vergangenen Sonntag ging es zum direkten Konkurrenten um die Nicht-Abstiegspl├Ątze nach Biesdorf. Da man bereits 5 Punkte R├╝ckstand zum ÔÇ×rettenden UferÔÇť hatte, d├╝rfte man in diesem Aufeinandertreffen keinesfalls verlieren; eigentlich war man verpflichtet den Dreier mitzunehmen.

Zun├Ąchst startete man gut in die Partie, war spielerisch ├╝berlegen und hielt den Gegner vom eigenen Tor entfernt. Leider verlor man schon nach 10 Minuten die Bindung zum Spiel, offensiv funktionierte nichts mehr und defensiv lie├č man den Gegner ├╝ber au├čen ├Âfter durch oder vert├Ąndelte B├Ąlle in unn├Âtigen Dribblings. Der 0-1 R├╝ckstand fiel durch eine solche Aktion. Der Ball war eigentlich schon am eigenen Strafraum erobert worden, allerdings konnte nicht entscheidend gekl├Ąrt werden. Man verlor den Ball an den gegnerischen Au├čenst├╝rmer; dieser spielte am 5-Meter Raum quer, so dass der Mittelst├╝rmer der Gastgeber nur noch einschieben musste. Der VfB kam in der restlichen Spielzeit nur noch zu einer Riesenchance. Antonio kam nach einem Abpraller im Strafraum zum Abschluss, der jedoch auf der Linie durch einen Abwehrspieler abgewehrt wurde. Somit ging es wieder mal mit einem knappen R├╝ckstand in die Halbzeitpause. In der Pause versuchte man sich noch mal zu motivieren, um in der zweiten Halbzeit ein anderes Gesicht zu zeigen.

Diesen Worten lie├č man direkt zu Beginn der zweiten Halbzeit Taten folgen. Man startete stark, war die klar ├╝berlegene Mannschaft und erarbeitete sich diverse Torabschl├╝sse. Einen dieser Angriffe konnte der gegnerische Abwehrspieler nur mit einem Handspiel verhindern, jedoch wurde einem leider nun bereits im Dritten Spiel in Folge ein klarer Elfmeter verwehrt.

Der Ausgleich fiel dann trotzdem schon nach ca. 10 Minuten. Antonio setzte sich auf links au├čen im 1 gegen 1 durch, legte auf Pepe in den R├╝ckraum zur├╝ck, der zum erfolgreich zum 1-1 abschlie├čen konnte. Nur zwei Minuten sp├Ąter ging der VfB mit 2-1 in F├╝hrung. Ein langer Ball hinter die gegnerische Abwehr konnte Antonio erlaufen, der Torwart konnte ihn stoppen, doch der Abpraller landete bei Hannes, der aus knapp 16 Meter ins leere Tor einschob. Leider gab die F├╝hrung keine zus├Ątzliche Sicherheit, es bewirkte gar das Gegenteil. Erneut verlor man komplett die Bindung zum Spiel und war nur noch am Verteidigen.

Es kam wie es kommen musste, eine Viertelstunde vor Schluss konnten die Gastgeber ausgleichen. Wieder war es ein Fehler in der Defensive, wo man den Ball nicht kl├Ąrte, sondern spielerisch versuchte die Situation zu l├Âsen. Der Gegner setzte sich nach dem Ballgewinn gegen zwei Abwehrspieler durch, erneut ein Querpass am 5-Meter Raum und der Abschluss ins leere Tor.

In den letzten Minuten warf man nochmal alles nach vorne, war die letzten 10 Minuten sogar ein Mann mehr, da die Gastgeber einen Platzverweis erhalten haben. Die Zeit reichte jedoch nicht mehr um eine erneute F├╝hrung zu erzielen, so dass man sich mit dem Unentschieden abfinden musste. Durch den Sieg der Konkurrenz befindet man sich zur Winterpause auf dem letzten Tabellenplatz und hat weiterhin 5 Punkte R├╝ckstand zum Nichtabstiegsplatz.

Im letzten Spiel diesen Jahres geht es n├Ąchste Woche zum Pokalviertelfinale zum SC Union S├╝dost, gegen die man eine Woche zuvor 4-4 spielte. Mit etwas Gl├╝ck kann man doch noch mit einem Erfolg in die Winterpause gehen und zumindest im Pokal ├╝berwintern.

Autor : MH