sharon.jpg butterfly.jpg ph_dachbau.jpg physio.jpg
1. Herren 2. Herren 3. Herren Altliga Ü40 A Altliga Ü40 B Altliga Ü50 Altliga Ü60 A 1. A-Jugend 1. B-Jugend 1. C-Jugend 2. C-Jugend 1. D-Jugend 2. D-Jugend 3. D-Jugend 4. D-Jugend 1. E-Jugend 2. E-Jugend 3. E-Jugend 1. F-Jugend 2. F-Jugend 3. F-Jugend 4. F-Jugend 1. G-Jugend 2. G-Jugend
Abteilungsleitung Jugendvorstand
Spiele Turniere
Allgemeines Unsere Schiedsrichter

Teamseiten 2. Herren

Ausw├Ąrtsspiel gegen Concordia Wilhelmsruh

von Pressewart, 06.11.2018 16:00 Uhr

Am letzten Sonntag war die 2.Herren des VFB Hermsdorf zu Gast bei Concordia Wilhelmsruh. Mit einer bitteren 0:2 Niederlage gegen den Tabellenf├╝hrer BFC S├╝dring beim letzten Heimspiel, war die Mannschaft von Trainer Neuhaus, hoch motiviert ins Spiel gegangen. In den ersten 30 Minuten hatte man das Spiel ├╝ber weite Strecken gut im Griff. Die wenigen Angriffe der Heimmannschaft, wurden mehr oder weniger souver├Ąn verteidigt.

Hermsdorf begann immer H├Ąufiger gute Angriffe zu starten und setzte zunehmend den gut dagegenhaltenden Gegner immer mehr unter Druck. So dauerte es auch nicht lange bis ein gut gespielter langer Ball ├╝ber die rechte Seite zu Andreas Habedank durchkam, der sich gut durchsetzte und den Ball nach innen zu Dorian Tunc Flanken konnte der den Ball aus der Luft annahm und ihn per Volley ins linke untere Eck des Tores Zimmerte.

Nach dem F├╝hrungstreffer f├╝r Hermsdorf wurde der Gegner aber immer ball - und passsicherer bis es schlie├člich, leider zum Unmut der Hermsdorfer Mannschaft, zum Ausgleich der Hausherren kam. Der Au├čenspieler von Wilhelmsruh hatte sich mit dem Ball gut ├╝ber die rechte Abwehrseite der Hermsdorfer durchgesetzt und konnte den Ball in die Mitte flanken, wo der St├╝rmer ihn eink├Âpfen konnte und man mit einem 1:1 unentschieden in die Halbzeit ging.

Nach der Pause hatte man das Gef├╝hl das bei den Hermsdorfern so langsam die Luft raus war. Concordia Wilhelmsruh wurde immer mutiger und spielte sich gute Chancen heraus, die aber immer wieder durch tolle Paraden des Hermsdorfer Schlussmannes, Christopher Lichtfu├č, vereitelt wurden.

Bis auf zwei ,drei gute Konter, die leider nicht zum Erfolg f├╝hrten, war von den Hermsdorfern nicht mehr viel zu sehen. Mit einem Unentschieden h├Ątte Hermsdorf sehr zufrieden sein k├Ânnen. Es kam aber leider anders.

4 Minuten vor Schluss, nach einer der zahlreichen Ecken f├╝r Wilhelmruh, bekam Hermsdorf den Ball nicht richtig gekl├Ąrt, sodass ein freistehender Spieler von Wilhelmsruh den Ball vor dem Strafraum mit der Brust annahm und ihn ins untere rechte Eck, zur Freude der Heimmannschaft, zum verdienten Sieg einschoss.

Ein gutes Fu├čballspiel von beiden Seiten, das leider mit 1:2 aus Hermsdorfer Sicht verloren ging.

-

Autor : Andreas Habedank