ph_dachbau.jpg sport_heinrich.jpg physio.jpg brille.jpg
1. Herren 2. Herren 3. Herren Altliga Ü40 A Altliga Ü40 B Altliga Ü50 Altliga Ü60 A 1. A-Jugend 1. B-Jugend 1. C-Jugend 2. C-Jugend 1. D-Jugend 2. D-Jugend 3. D-Jugend 4. D-Jugend 1. E-Jugend 2. E-Jugend 3. E-Jugend 1. F-Jugend 2. F-Jugend 3. F-Jugend 4. F-Jugend 1. G-Jugend 2. G-Jugend
Abteilungsleitung Jugendvorstand
Spiele Turniere
Allgemeines Unsere Schiedsrichter

Teamseiten 1. F-Jugend

Lino schafft Hattrick

von Andreas Hann, 06.10.2018 20:58 Uhr

Mit einem fulminanten 6:1 Ausw├Ąrtssieg bei den Sportfreunden Berlin rehabilitierte sich die 1.F-Jugend des VfB Hermsdorf f├╝r die erste Saisonniederlage am vergangenen Wochenende. Die Mannschaft zeigte dabei auf dem Naturrasenplatz an der Roelckestra├če eine eindrucksvolle Leistung und nahm verdient drei Punkte mit nach Hause.

Dabei startete der VfB zun├Ąchst sehr beh├Ąbig, fast lethargisch. Die Sportfreunde kamen besser in Fahrt. Und doch setzte das Team um Mannschaftskapit├Ąn Max, der das Amt an diesem Tag f├╝r den fehlenden Benjamin ├╝bernahm, den ersten Punch. Denn Linus brachte die heimischen Nachwuchskicker in der vierten Minute recht ├╝berraschend mit 1:0 in F├╝hrung. Nichts mehr zu sp├╝ren von der schwachen Chancenauswertung, mit der die Rot Wei├čen im letzten Spiel zu k├Ąmpfen hatten.

Die Sportfreunde hielten dagegen, dr├Ąngten vehement auf den Ausgleich. Vor allem der Spieler mit der R├╝ckennummer 10 bereitet den VfB-Akteuren gro├čes Kopfzerbrechen. Ihm war es dann auch vorbehalten, in der 12. Minute den Ausgleich f├╝r sein Team zu erzielen. Die Sportfreunde dr├╝cken weiter. Ein Eckball - getreten von ihrem besten Spieler auf dem Platz - knallte auf die Latte. Gl├╝ck f├╝r den VfB.

ÔÇ×Nachsetzen, nicht stehenbleiben!ÔÇť Trainerin Simone war an der Seitenlinie verbal mindestens so aktiv wie ihre Sch├╝tzlinge auf dem Platz. Sie musste zudem das Fehlen von Andreas kompensieren, der aus gesundheitlichen Gr├╝nden pausieren musste. Und die Rot Wei├čen hatten verstanden. Sie waren jetzt hellwach, hielten tapfer dagegen.

Henric setzte sich auf der rechten Au├čenbahn durch, flankte in die Mitte. Der Ball erreichte Linus, der nahm das Leder entschlossen an und drosch es unhaltbar oben links ins Netz. 2:1 f├╝r den VfB. Eine tolle Vorstellung des flinken Linksfu├čes, vor allem in der ersten Halbzeit. Nun agierte der VfB mit viel Selbstvertrauen. Lohn des Engagements war das Tor von Max eine Minute vor dem Pausenpfiff.

Ein gl├╝ckliches H├Ąndchen bewies Simone bei den Einwechslungen. Lino lief auf und zeigte sein bisher bestes Saisonspiel. Mit einem Hattrick kr├Ânte der St├╝rmer mit der Nummer 6 seinen Auftritt in den zweiten Halbzeit. Nach dem 4:1 in der 30. Minute verwertete er die tolle Vorarbeit von Lukas zum 5:1 rund f├╝nf Minuten sp├Ąter. Doch Lino hatte noch nicht genug. Zwei Minuten vor Spielende sorgte er mit seinem Treffer zum 6:1 f├╝r den Endstand.

Eine sensationelle Leistung zeigte auch Torwart Leon, der mit seinen Glanzparaden den Gastgeber fast zur Verzweiflung brachte. Ein ums andere Mal vereitelte er fast 100-prozentige Chancen der Sportfreunde, die dann irgendwann geradezu resigniert die K├Âpfe h├Ąngen lie├čen. Lohn des Engagements: kein einziges Gegentor in der zweiten Halbzeit. Auch die Abwehrreihe zeigte sich zum Auftritt in der vergangenen Woche stark verbessert.

ÔÇ×Die Jungs haben sich exzellent an die taktischen Vorgaben gehalten. Sie waren super konzentriert und haben sich auch durch das k├Ârperbetonte Spiel des Gastgebers nicht aus dem Konzept bringen lassenÔÇť, res├╝mierte Trainerin Simone euphorisch. Bleibt zu hoffen, dass dieser Sieg auch Andreas einen Schub gibt und er schnell wieder an der Seitenlinie stehen kann.

Am kommenden Donnerstag geht es dann auf dem heimischen Platz im Flutlichtpokal gegen den RFC Liberta weiter.

Eure Heike Pauli