physio.jpg sharon.jpg haubitz.jpg althoff.jpg
1. Herren 2. Herren 3. Herren Altliga Ü40 A Altliga Ü40 B Altliga Ü50 Altliga Ü60 A 1. A-Jugend 1. B-Jugend 1. C-Jugend 2. C-Jugend 1. D-Jugend 2. D-Jugend 3. D-Jugend 4. D-Jugend 1. E-Jugend 2. E-Jugend 3. E-Jugend 1. F-Jugend 2. F-Jugend 3. F-Jugend 4. F-Jugend 1. G-Jugend 2. G-Jugend
Abteilungsleitung Jugendvorstand
Spiele Turniere
Allgemeines Unsere Schiedsrichter

Teamseiten Altliga Ü50

Sieg mit der allerletzten Aktion

von Andreas Franke, 03.09.2018 20:22 Uhr

Am vergangenen Freitag absolvierten wir unser zweites Meisterschaftsspiel der Saison 2018/2019.

Es sollte ein spannendes Unterfangen werden, mit dem gl├╝cklichsten aller Enden f├╝r uns.

Aber der Reihe nach.

Das Spiel konnte p├╝nktlich angepfiffen werden, denn unser Gast aus Mahlsdorf war trotz der weiten Anreise bei Zeiten vor Ort.

Nach einer Zeit des Abtastens, in der herzlich wenig auf beiden Seiten geschah, kamen wir aber nach ca. 15 Minuten besser ins Spiel und hatten nun auch ein paar Torgelegenheiten.

Unser Gast hatte bis zu diesem Zeitpunkt jedoch mehr Torabschl├╝sse zu verzeichnen als wir.

Aber unser Marek im Tor hielt uns mit gro├čartigen Paraden im Spiel.

In der 23.Minute war es Joe, der von Micha Frantzen musterg├╝ltig freigespielt wurde und den Ball gekonnt am Torwart vorbei zur umjubelten Hermsdorfer F├╝hrung einschob.

Diesen Vorsprung sicherten wir bis zur Halbzeit clever ab.

Kurz nach dem Wiederbeginn, genauer gesagt 4, in Worten ÔÇ×vierÔÇť Minuten danach klingelte es in unserem Geh├Ąuse, als wir kollektiv aber ohne Absprache mit dem Gegner eine Auszeit nahmen. 1:1 sehr ├Ąrgerlich.

Gl├╝cklicherweise hatten wir, wie schon vor Wochenfrist in K├Âpenick, die einzig richtige Antwort parat und erzielten quasi im Gegenzug den 2:1 F├╝hrungstreffer.

Joe war es, der zum zweiten Mal an diesem Abend das Runde in das Eckige h├Ąmmerte.

Als wir uns schon auf der Siegerstra├če w├Ąhnten schlug Mahlsdorf eiskalt zu. Und wie: Nach einer Ecke von der linken Seite, die lang ├╝ber die Abwehr geschlagen wurde, stand der Kapit├Ąn der Mahlsdorfer ziemlich allein auf weiter Flur und traf den Ball optimal.

So optimal, dass unser Marek keine Chance hatte den Einschlag zu verhindern.

2:2 aber noch waren ca.8Minuten zu spielen.

Allerdings machten wir uns das Leben anschlie├čend selbst schwer, denn nach einer wahren Wechsel-Orgie waren pl├Âtzlich 8 VfBer auf dem Spielfeld.

Anfangs bemerkte niemand diesen Fauxpas aber nach einer Selbstanzeige musste der Schiri nat├╝rlich reagieren und einen Spieler unserer Mannschaft f├╝r 5 Minuten des Feldes verweisen.

Nun waren wir in Unterzahl aber unser Kampfgeist war weiterhin ungebrochen.

Wir ├╝berstanden diese 5 Minuten schadlos und Joe, der auserkoren wurde das Spiel von drau├čen zu bestaunen, durfte wieder mitspielen.

Eine allerletzte Gelegenheit sollte sich uns noch bieten, als ein Abwehrspieler der Mahlsdorfer den Ball unmotiviert ins Toraus schlug und wir noch einen Eckball zugesprochen bekamen.

Mattze Voigt, der alte Fuchs (alt, nicht nass), schlug den Ball blitzschnell vor des Gegners Tor und Flo hielt seinen Fu├č goldrichtig in die Schussbahn so dass wir einen sehr, sehr sp├Ąten und sehr, sehr gl├╝cklichen Sieg feiern konnten.

Wie dem auch sei, drei Punkte sind drei Punkte. Und die haben wir im Sack.

Unser n├Ąchstes Meisterschaftsspiel wird erneut ein Heimspiel sein. Allerdings erst in vierzehn Tagen.

Am Freitag, den 14.09.2018 erwarten wir die Vertretung vom SC Westend 01, mit denen wir uns in den vergangenen Jahren schon einige rassige Duelle lieferten.

Anpfiff wird wiederum um 19:45 Uhr sein.

Fr├╝hes erscheinen sichert gute Pl├Ątze.

Bis dann

Eure ├ť50