feuer_immobilien.jpg haubitz.jpg physio.jpg sport_heinrich.jpg
1. Herren 2. Herren 3. Herren Altliga Ü40 A Altliga Ü40 B Altliga Ü50 Altliga Ü60 A 1. Frauen 1. A-Jugend 1. B-Jugend 1. C-Jugend 2. C-Jugend 1. D-Jugend 2. D-Jugend 3. D-Jugend 4. D-Jugend 1. E-Jugend 2. E-Jugend 3. E-Jugend 1. F-Jugend 2. F-Jugend 3. F-Jugend 4. F-Jugend 1. G-Jugend 2. G-Jugend
Abteilungsleitung Jugendvorstand
Spiele Turniere
Allgemeines Unsere Schiedsrichter

Teamseiten 2. F-Jugend

Dicke Brocken in der Vorrunde

von Andreas Hann, 26.02.2018 08:37 Uhr

Die F2-Junioren des VfB Hermsdorf belegten beim ifima-Wintercup des BSC Eintracht Mahlsdorf Platz 5. Acht Mannschaften waren am 24. Februar in zwei Gruppen in der Sporthalle des Siemens-Gymnasiums angetreten. Den Turniersieg sicherte sich der Lichtenrader BC, der sich im Finale 1:0 gegen Rudow durchsetzte.

Die Nachwuchskicker aus Hermsdorf hatten mit den beiden Finalisten bereits in der Vorrunde zu tun. Gegen die spielst├Ąrksten Teams hatte die Mannschaft von Andy und Simone keine Siegchance. Die Partie gegen den TSV Rudow verloren die VfB-Kicker mit 1:2. Nach dem 0:1 R├╝ckstand in der 3. Minute, gelang Linus im Gegenzug der 1:1 Ausgleich. Doch Rudow wollte den Sieg und setzte die Rot-Wei├čen m├Ąchtig unter Druck. Trotz toller Paraden von Leon, fiel in der 8. Minute das Siegestor f├╝r Rudow.

Auch im Spiel gegen den Lichtenrader BC konnte Hermsdorf offensiv keine Akzente setzen. Das Team um Mannschaftskapit├Ąn Max war viel zu sehr mit der Abwehrarbeit besch├Ąftigt. Lichtenrade belagerte geradezu das Tor von Leon. So fielen die Treffer im Minutentakt. Nach dem 0:4 brachte der Schlusspfiff die Erl├Âsung.

uploaded/spielberichte/IMG-20180224-WA0021_cr.jpg Besser sah es gegen den FSV Bernau aus. Hermsdorf erarbeitete sich gute Torchancen. Nach drei Minuten h├Ątte Max sich in die Torsch├╝tzenliste eintragen k├Ânnen, kurz darauf h├Ątte es Benjamin sein k├Ânnen. Max taucht frei vor dem Kasten des Gegners auf - sein Schuss war jedoch zu unplatziert - mitten auf den Torh├╝ter. Und auch Linus ereilte das gleiche Schicksal. Er hatte ebenfalls zwei gute Chancen, um zum Matchwinner zu werden. So blieb es beim 0:0 - obwohl der VfB dr├╝ckend ├╝berlegen war.

Als Vierter der Vorrundengruppe A trafen die Rot-Wei├čen in der Finalrunde mit dem BFC Preu├čen auf den Drittplatzierten der Gruppe B. Hier gelang Hermsdorf endlich der erste Sieg des Tages. Benjamin erzielte das goldene Tor gleich in der 2. Spielminute. Preu├čen gab sich so schnell zwar nicht geschlagen, tauchte immer wieder gef├Ąhrlich vor dem Tor des VfB auf. Doch das Abwehrbollwerk hielt. Hermsdorf rettete den knappen Vorsprung ├╝ber die Zeit.

Im Spiel um Platz 5 lieferte Hermsdorf die beste Tagesleistung ab. Gegen den FSV Bernau siegten die Rot-Wei├čen klar mit 3:0. Einmal Linus, einmal Benjamin und ein Eigentor bescherten dem Team ein vers├Âhnliches Turnierende.

Nun steht am kommenden Wochenende der H├Âhepunkt der Hallensaison auf dem Programm: Das eigene Turnier. Hermsdorf wird gleich mit zwei Teams antreten und hoffentlich den Schwung aus den vergangenen Hallenevents mitnehmen.

Eure Heike und J├Ârg Pauli