feuer_immobilien.jpg physio.jpg althoff.jpg peglow.jpg
1. Herren 2. Herren 3. Herren Altliga Ü40 A Altliga Ü40 B Altliga Ü50 Altliga Ü60 A 1. Frauen 1. A-Jugend 1. B-Jugend 1. C-Jugend 2. C-Jugend 1. D-Jugend 2. D-Jugend 3. D-Jugend 4. D-Jugend 1. E-Jugend 2. E-Jugend 3. E-Jugend 1. F-Jugend 2. F-Jugend 3. F-Jugend 4. F-Jugend 1. G-Jugend 2. G-Jugend
Abteilungsleitung Jugendvorstand
Spiele Turniere
Allgemeines Unsere Schiedsrichter

Teamseiten 2. F-Jugend

Wie eine Wundert├╝te

von Andreas Hann, 18.02.2018 15:38 Uhr

Drei Siege, ein Unentschieden, eine Niederlage: Mit zehn Punkten landeten die F2-Junioren des VfB Hermsdorf beim Golden Conco Cup am 17. Februar auf dem zweiten Platz. Den Turniersieg sicherte sich der Gastgeber Concordia Britz I.

Zuschauer, Betreuer, Fans und nicht zuletzt die gegnerischen Spieler selbst waren beeindruckt vom ersten Auftritt der heimischen Nachwuchskicker. In ihrem Auftaktspiel gegen SW Spandau legte der VfB los wie die Feuerwehr. Der Anpfiff war gerade verklungen, da hatte Benjamin schon das erste Mal den Ball im Tor der Spandauer untergebracht.

Die Mannschaft von Simone und Andreas war von Beginn an hellwach, kombinierte hervorragend und spielte souver├Ąne Ballstafetten. Mit kurzen, schnellen P├Ąssen lie├čen sie ihren Gegner immer wieder in die Leere laufen. Die Folge waren Tore im Minutentakt: Nach dem 2:0 - ebenfalls durch Benjamin - bauten Max und Linus den Vorsprung kontinuierlich aus. Von Leon im Tor ├╝ber Jan, Jonas und Jacob in der Abwehr, ├╝ber das Mittelfeld mit einem stark aufgelegten Mannschaftskapit├Ąn Max bis zu den Angreifern Linus und Benjamin - das komplette Team zog an einem Strang und unterstrich seine Ambitionen auf den Turniersieg. Mit 8:0 hatten sie gleich im ersten Spiel m├Ąchtig aufgetrumpft und der Konkurrenz das F├╝rchten gelehrt.

Doch manchmal ist der VfB wie eine Wundert├╝te. Nicht immer kommt das zum Vorschein, was man sich w├╝nscht oder gar erwartet. So verhielt es sich in der zweiten Partie gegen den Gastgeber Concordia Britz I. Alles das, was das Team zuvor an St├Ąrken ausgemacht hatte, war auf einmal wie weggeblasen. 0:1 lautete folglich das Endresultat.

Gegen die zweite Mannschaft von Concordia hie├č es nach einer 1:0 F├╝hrung durch Linus am Ende unentschieden, 1:1. In der letzten Minute verwandelte der Gegner einen Siebenmeter.

Doch dann besannen sich die Hermsdorfer im Spiel gegen Liberta auf ihre St├Ąrken und fegte den Kiez Club aus dem Berliner Norden mit 7:0 vom Platz. Sage und schreibe sechs Treffer erzielte Linus. Damit legte der Blondschopf den Grundstein f├╝r die Torj├Ągerkrone, die ihm bei der Siegerehrung f├╝r insgesamt 10 Turniertore ├╝berreicht wurde.

uploaded/spielberichte/k-IMG_8348_cr.jpg Die Kicker von Liberta konnten noch von Gl├╝ck sagen, dass der Endstand nicht noch deutlicher ausfiel. Benjamin alleine testete noch zwei Mal das Aluminium, bevor der Ball in den Maschen zappelte.

Von Spannung gepr├Ągt war das letzte Spiel des Tages. Hier musste Hermsdorf gegen Anadoluspor gewinnen, um sich den zweiten Turnierplatz zu sichern. Nach dem 1:0 durch Benjamin waren die Weichen auf Sieg eigentlich gestellt - so dachten zumindest die Anh├Ąnger der Rot Wei├čen. Der Ausgleich brachte sie auf den Boden der Tatsachen zur├╝ck. Doch Hermsdorf k├Ąmpfte, wollte unbedingt den Sieg. Und diese Ausdauer und Willensst├Ąrke zahlte sich schlie├člich aus. Der Last-Minute-Treffer zum 2:1 Endstand bescherte dem VfB den zweiten Turnierplatz - dank des besseren Torverh├Ąltnisses.

Unter gro├čem Jubel nahm Max den Pokal bei der Siegerehrung entgegen. Den Schwung wollen die Nachwuchskicker mit in die kommenden Wochen nehmen. Am n├Ąchsten Wochenende steht eine Turnierteilnahme bei Eintracht Mahlsdorf auf dem Terminkalender, bevor der VfB am 3. M├Ąrz sein eigenes Turnier ausrichtet.

Eure Heike Pauli