ph_dachbau.jpg ristow.jpg peglow.jpg physio.jpg
1. Herren 2. Herren 3. Herren Altliga Ü40 A Altliga Ü40 B Altliga Ü50 Altliga Ü60 A 1. Frauen 1. A-Jugend 1. B-Jugend 1. C-Jugend 2. C-Jugend 1. D-Jugend 2. D-Jugend 3. D-Jugend 4. D-Jugend 1. E-Jugend 2. E-Jugend 3. E-Jugend 1. F-Jugend 2. F-Jugend 3. F-Jugend 4. F-Jugend 1. G-Jugend 2. G-Jugend
Abteilungsleitung Jugendvorstand
Spiele Turniere
Allgemeines Unsere Schiedsrichter

Teamseiten 2. F-Jugend

erneut zu viel Sand im Getriebe

von Andreas Hann, 18.02.2018 15:05 Uhr

Die F2-Junioren des VfB Hermsdorf belegten beim Hallenturnier des SV Blau-Wei├č Hohen Neuendorf am 28. Januar den f├╝nften Platz. In einem Feld von sieben Teams gelang es der Mannschaft ├╝ber weite Strecken des Turniers nicht, ihr fu├čballerisches Leistungsverm├Âgen auf dem Platz abzurufen.

Dabei ging es in der Sporthalle Birkenwerder an der Summer Stra├če f├╝r die Rot Wei├čen ganz vielversprechend los. Obwohl die Mannschaft aufgrund einiger Abwesenheiten in dieser personellen Konstellation zuvor noch nicht zusammengespielt hatte, legte sie gegen den Gastgeber SV Blau Wei├č HN (A) einen soliden Auftakt hin. Dank Toren von Benjamin und Julian fuhr Hermsdorf einen ungef├Ąhrdeten 2:0 Sieg ein.

Anders sah es in der zweiten Partie gegen den sp├Ąteren Turniersieger SC Staaten aus. Hermsdorf trat viel zu brav auf, kann den gro├čen Respekt vor dem Gegner nicht ablegen und agiert zu passiv. Somit gelang Leon - der in diesem Spiel von Henric im Tor vertreten wurde.- mit dem Treffer zum 1:3 lediglich Ergebniskosmetik.

Gegen den 1.FC L├╝bars fuhr der VfB einen mit 1:0 zwar denkbar knappen, aber dennoch verdienten Sieg ein. Benjamin hatte f├╝r seine aufopferungsvoll k├Ąmpfende Mannschaft das goldene Tor des Spiels erzielt.

Gegen Blau-Wei├č Hohen Neuendorf (B) lief dann f├╝r die Rot-Wei├čen leider gar nichts mehr zusammen. Bis auf eine gute Chance von Henric pl├Ątscherte das Spiel von Seiten des VfB so dahin. Kein Biss, kein aggressives Zweikampfverhalten, kein Engagement: So ging das Match klar mit 0:3 klar verloren.

Ein recht ereignisloses Spiel gegen den FC Krummen folgte, das unspektakul├Ąr, mit einem torlosen Remis abgepfiffen wurde.

Wer glaubte, dass im letzten Spiel des VfB der Knoten noch einmal so richtig platzen w├╝rde, der irrte sich. W├Ąhrend Rehberge mit direktem Spiel ganz leicht zu Treffern kam, taten sich die Hermsdorfer sehr schwer. Rehberge marschierte drei Mal geradewegs aufs Tor zu, zog ab und der Ball zappelte im Netz. Ein Beweis daf├╝r, wie einfach Fu├čball sein kann. Benjamin gelang noch ein Treffer zum 1:3.

Mit Platz 5 blieben die Rot-Wei├čen an diesem Tag sicherlich weit hinter ihren fu├čballerischen M├Âglichkeiten zur├╝ck. Aber so richtig entt├Ąuscht war das Trainerduo Simone und Andreas dennoch nicht. In dem Turnier sammelten einige Akteure Spielpraxis, die sie sonst nicht bekommen. Diese Erfahrung k├Ânnen die Nachwuchskicker in den kommenden Wochen positiv mit einbringen.

Eure Heike Pauli