feuer_immobilien.jpg vermoegen.jpg physical.jpg athos.jpg
1. Herren 2. Herren 3. Herren Altliga Ü40 A Altliga Ü40 B Altliga Ü50 Altliga Ü60 A 1. Frauen 1. A-Jugend 1. B-Jugend 1. C-Jugend 2. C-Jugend 1. D-Jugend 2. D-Jugend 3. D-Jugend 4. D-Jugend 1. E-Jugend 2. E-Jugend 3. E-Jugend 1. F-Jugend 2. F-Jugend 3. F-Jugend 4. F-Jugend 1. G-Jugend 2. G-Jugend
Abteilungsleitung Jugendvorstand
Spiele Turniere
Allgemeines Unsere Schiedsrichter

Unsere Erste: deutlicher Heimsieg

von unserem Vorstand-Fußball, 05.12.2017 14:10 Uhr

Die Erste empfing zum letzten Heimspiel der Hinrunde den Aufsteiger Club Italia. Die Italiener reisten mit dem RĂŒckenwind von zwei siegreichen Spielen in Folge an die Seebadstraße. Die rot-weiße Elf um das Trainerduo Gerth/Großmann nahm sich vor, nach den zuletzt immer heiter wechselnden Sieg-Niederlage-Wochen, endlich einen zweiten Sieg in Folge einzufahren.

In der Startelf gab es im Vergleich zur Vorwoche drei Wechsel: Duncan, Schupp und Teichfischer rotierten fĂŒr Bredow, Fehlner und Ahmadi hinein.

Von Spielminute eins an war der VfB Herr im Hause. Die Erste wusste mit schnellem, flĂŒssigem Kombinationsspiel zu Gefallen und Club Italia war immer wieder zu spĂ€t am Mann. Am Ende dieser zahlreichen gut vorgetragenen Kombinationen standen viele Chancen, die jedoch teilweise klĂ€glich vergeben wurden. In der 15.Minute beispielsweise war es Al-Moussa, der es fertig brachte den Ball aus sechs Metern Torentfernung links daneben zu setzen. In der 23. Spielminute erlöste Duncan die Hermsdorfer AnhĂ€nger mit dem FĂŒhrungstreffer. Nach schönem Steilpass verzögerte er noch geschickt und schob den Ball am TorhĂŒter vorbei. Nach einem abgewehrten Eckball der Hermsdorfer schoss der aufgerĂŒckte Innenverteidiger Pyrrhus den Ball in Richtung langes Eck und traf. TorhĂŒter Sammartano machte bei diesem Gegentreffer jedoch keine gute Figur, den Hermsdorfern war dies aber egal.

Zur Pause stand somit eine hochverdiente FĂŒhrung, die noch zu niedrig ausfiel, da wie schon erwĂ€hnt zahlreiche weitere Gelegenheiten liegen gelassen wurden.

In der Halbzeit gab es daher auch nur wenig Anlass zur Korrektur durch das Trainergespann, es wurde lediglich darauf hingewiesen, mit der gleichen Einstellung wie in Halbzeit eins, auch die kommenden 45 Minuten zu bestreiten.

Als hÀtte es das Trainerteam geahnt, wurde die zweite Halbzeit nochmal spannend.

Nachdem Teichfischer in Folge eines Freistoßes an den Ball kam, jedoch keinen Druck hinter den Ball bringen konnte, schlug der Ball nur wenige Minuten spĂ€ter auf der Gegenseite im Hermsdorfer GehĂ€use ein.

Stoltz tauchte nach einem flachen Ball in die Tiefe plötzlich allein vor TorhĂŒter Maaß auf und ließ diesem keine Abwehrmöglichkeit, sodass der Anschlusstreffer gefallen war.

Die folgenden fĂŒnfzehn Minuten waren dann sehr wild, doch Hermsdorf ĂŒberstand diese Druckphase Italias unbeschadet, sodass Schröder in der 78.Minute den Italienern jeglichen Glauben an einen Punktgewinn nahm. Nach einer schönen flachen Hereingabe von Alkilic, grĂ€tschte Schröder in der Mitte in den Ball hinein und vollstreckte. Keine zwei Zeigerumdrehungen spĂ€ter entschied Schiedsrichter Pilgrim auf Strafstoß fĂŒr die Hausherren. Duncan wurde von TorhĂŒter Sammartano gelegt. Der etatmĂ€ĂŸige ElfmeterschĂŒtze Alkilic versenkte auch diesen Strafstoß gewohnt souverĂ€n und schraubte das Ergebnis auf 4:1 in die Höhe. Den Schlusspunkt der Partie sollte der eingewechselte Innenverteidiger Urban setzen. Nach einem schönen Freistoß aus dem Halbfeld vom ebenfalls eingewechselten Fehlner, versenkte Urban den Ball mustergĂŒltig per Kopf, sodass ein auch in der Höhe verdientes 5:1 fĂŒr die Erste zu Buche stand.

Zum Abschluss der Hinrunde folgen nun noch zwei AuswĂ€rtsspiele. Das vorletzte Hinrundenspiel fĂŒhrt die Erste in den Grunewald zur zweiten Mannschaft des Berliner SC. Anstoß auf dem Hubertussportplatz ist um 12.30 Uhr.

Der VfB spielte mit: Maaß – Walczuch, Pyrrhus, Kleineidam (70. Urban), Jach – Alkilic, Al-Moussa, Hejzlar (73. Fehlner), Schupp (65. Schröder) – Teichfischer, Duncan

Tore: 1:0 Duncan (23.Min), 2:0 Pyrrhus (36.Min), 3:1 Schröder (78.Min), 4:1 Alkilic (80.Min/FE), 5:1 Urban (83.Min) – 2:1 Stoltz (60.Min)

Zuschauer: 50