vermoegen.jpg medimax.jpg english_school.jpg physical.jpg
1. Herren 2. Herren 3. Herren Altliga Ü40 A Altliga Ü40 B Altliga Ü50 Altliga Ü60 A 1. Frauen 1. A-Jugend 1. B-Jugend 1. C-Jugend 2. C-Jugend 1. D-Jugend 2. D-Jugend 3. D-Jugend 4. D-Jugend 1. E-Jugend 2. E-Jugend 3. E-Jugend 1. F-Jugend 2. F-Jugend 3. F-Jugend 4. F-Jugend 1. G-Jugend 2. G-Jugend
Abteilungsleitung Jugendvorstand
Spiele Turniere
Allgemeines Unsere Schiedsrichter

Teamseiten 2. F-Jugend

Ein glanzloser Sieg

von Andreas Hann, 18.10.2017 18:23 Uhr

uploaded/spielberichte/IMG-20171018-WA0009_cr.jpg Das Beste am Spiel der F2-Jugend des VfB Hermsdorf war das Resultat. Mit 8:4 siegte die Mannschaft am 14. Oktober im Heimspiel gegen den 1.FC Lübars. Damit bleiben die Nachwuchskicker weiterhin ungeschlagen.

Ein glorreicher Sieg sieht anders aus, da waren sich Trainergespann und Zuschauer nach dem Schlusspfiff einig. „Der Ball lief einfach nicht gut durch die eigenen Reihen“, bilanzierte Simone nach der Partie nüchtern. Zu wenig direktes Spiel, kaum Zug nach vorn und eine unterdurchschnittliche Chancenverwertung, ergänzte Andy.

Dabei war es so gut losgegangen. Henric brachte den VfB schon nach zwei Minuten mit 1:0 in Führung. Doch dann lehnten sich die Rot Weißen gleich zurück und die Partie schleppte sich so dahin. Es dauerte bis zur 13. Minute ehe Tarik die spielerische Überlegenheit des Gastgebers endlich auch in Zählbares verwandelte und zum 2:0 traf. Drei Minuten später erhöhte Maxe auf 3:0. Das 4:0 erzielte Lino kurz vor der Pause. Dass Das Ergebnis zur Halbzeit so eindeutig aussah, war auch den guten Paraden von Stammtorhüter Leon zu verdanken, der seinen Kasten sauber hielt.

Der beruhigende Vorsprung verlieh dem VfB jedoch keine Sicherheit und Konstanz. Nach dem Wiederanpfiff war die beste Phase des Kontrahenten aus Lübars. Die Gäste kamen sukzessive auf 4:3 heran. Das Trainergespann reagierte, wechselte die Spieler des Stammteams wieder ein. Leon, der in der zweiten Halbzeit von Henric im Tor vertreten wurde, verschaffte den Rot Weißen mit einem Doppelschlag zum 5 bzw. 6:3 wieder Luft. Spätestens beim 7:3 war das Spiel dann zugunsten der Hermsdorfer entschieden. Den Schlusspunkt setzte Maxe mit seinem zweiten Treffer des Tages.

Unter dem Motto „Gewonnen ist gewonnen“ wird wohl so mancher das Spiel abspeichern. Die F2 bleibt weiterhin ungeschlagen.

Am kommenden Wochenende bietet sich für die Spieler bereits die Gelegenheit, auch spielerische Glanzpunkte zu setzten. Die Mannschaft wird beim Turnier des Nordberliner SC erneut auf den 1. FC Lübars treffen.

Eure Heike Pauli