haubitz.jpg athos.jpg medimax.jpg english_school.jpg
1. Herren 2. Herren 3. Herren Altliga Ü40 A Altliga Ü40 B Altliga Ü50 Altliga Ü60 A 1. Frauen 1. A-Jugend 1. B-Jugend 1. C-Jugend 2. C-Jugend 1. D-Jugend 2. D-Jugend 3. D-Jugend 4. D-Jugend 1. E-Jugend 2. E-Jugend 3. E-Jugend 1. F-Jugend 2. F-Jugend 3. F-Jugend 4. F-Jugend 1. G-Jugend 2. G-Jugend
Abteilungsleitung Jugendvorstand
Spiele Turniere
Allgemeines Unsere Schiedsrichter

Teamseiten Altliga Ü60 A

Es soll einfach nicht sein

von Manfred Meitzner, 16.10.2017 20:40 Uhr

Ü60

BSV AdW – VfB Hermsdorf 5:1 (1:0)

Tore: 35.Minute H.J. Hartwig

Es soll einfach nicht sein

Ganz Berlin im Stau - wir schafften es aber trotzdem pünktlich mit neun Spielern in Adlershof anzutreten. Um es nochmals zu erwähnen mehr Spieler haben wir momentan nicht zur Verfügung. Wir hoffen im nächstem Heimspiel wieder ein paar Spieler aus dem Lazarett begrüßen zu können. Unser Gegner ist nicht ohne und hat bisher überzeugt. R.Lorenz war heute unser Keeper und das kann man schon vorweg nehmen er machte ein gutes Spiel. Wir kamen vom Anpfiff an besser ins Spiel. Die Gastgeber versuchten immer wieder Ihren schnellen Sturm einzusetzen was wir aber noch zu verhindern wussten. In der 4.Minute gelang AdW ein Glückstreffer – an sich redet man bei so einem Flankenball von wer soll denn den bekommen – gar keiner - ins lange Eck ist er gesprungen 1:0 für AdW. Naja, wie immer. Es sah aber nicht schlecht für uns aus, wir hatten mehrere Chancen und hatten mehr vom Spiel. Ein Tor ist uns nicht gelungen.

In der Halbzeit machten wir uns Mut und hatten auch allen Grund dazu – noch hat die 60er nicht verloren.

Wie ein Hurrikan wirbelten wir AdW in der Anfangsphase der 2.Halbzeit durcheinander und hatten Riesen auf den Latschen aber das Tor wollte nicht fallen. 35.Minute Hajo steht Goldrichtig und versenkt den Ball Toooor Ausgleich. Jetzt brach AdW kurzfristig ein und wir waren nur noch im Strafraum von AdW. Man aber was für 180%ige Chancen ließen wir liegen – in der 39. Minute ein toller Schuss aber der Pfosten machte auch diese Bemühung zunichte. An sich kam es jetzt wie es immer kommt, wenn du keine Tore machst macht sie halt der Gegner. 40. Minute 2:1 für AdW nach einem Konter. Nun hieß es kämpfen und alles zu mobilisieren was wir auch taten und gut mitspielten. Chancen hatten wir aber die Klasse sie zu verwandeln hatten wir trotz aller Bemühungen nicht. Auf alle Fälle wurde das Spiel jetzt offener und jeder versuchte zum Erfolg zu kommen. 45.Minute hallo Schiri der Gegenspieler von Enno rammte ihn im Rückwärtslauf um (manch unparteiischer pfeift so etwas) und spielte dann den Ball ungehindert zu seinem Sportskameraden 3:1. Es blieb uns nichts anderes übrig als weiter zu kämpfen und versuchen das Ergebnis zu korrigieren aber trotz guter Möglichkeiten und toller Moral ging für uns am heutigen Tag nichts mehr. Zum Schluss konterte uns AdW aus und gewann etwas zu hoch mit 5:1. Willi, unser Trainer lobte uns aber trotzdem auf Grund eines Spieles indem wir zu gefallen wussten und eine Einsatzfreude an den Tag legten die man uns nicht zugetraut hätte.

MsG Eure Ü60