fahrschule_wolf.jpg medimax.jpg english_school.jpg butterfly.jpg
1. Herren 2. Herren 3. Herren Altliga Ü40 A Altliga Ü40 B Altliga Ü50 Altliga Ü60 A 1. Frauen 1. A-Jugend 1. B-Jugend 1. C-Jugend 2. C-Jugend 1. D-Jugend 2. D-Jugend 3. D-Jugend 4. D-Jugend 1. E-Jugend 2. E-Jugend 3. E-Jugend 1. F-Jugend 2. F-Jugend 3. F-Jugend 4. F-Jugend 1. G-Jugend 2. G-Jugend
Abteilungsleitung Jugendvorstand
Spiele Turniere
Allgemeines Unsere Schiedsrichter

Teamseiten 2. F-Jugend

Der Sieg geht in die Geschichte ein

von Andreas Hann, 02.10.2017 21:31 Uhr

uploaded/spielberichte/k-IMG_7349_cr.jpg Bei dem eindrucksvollen und jederzeit ungef├Ąhrdeten 22:2 Heimsieg der 2.F-Jugend des VfB Hermsdorf gegen den RFC Liberta spielten vor allem die beiden Torh├╝ter der Rot-Wei├čen eine besondere Rolle. Die heimischen Nachwuchskicker lie├čen von Beginn an nichts anbrennen und fuhren souver├Ąn drei Punkte ein.

uploaded/spielberichte/k-IMG_7322_cr.jpg

uploaded/spielberichte/k-IMG_7336_cr.jpg ÔÇ×Der stand heute einfach immer richtigÔÇť, kommentierte ein Zuschauer nach dem Schlusspfiff und nickte anerkennend in Leons Richtung. Und das entsprach in doppelter Hinsicht der Wahrheit. Der Stammtorh├╝ter des VfB hatte an diesem Tag ein au├čergew├Âhnliches Kapitel lokaler Fu├čballgeschichte geschrieben. Nachdem er in der ersten Halbzeit - auf der Torlinie goldrichtig stand und nur einen Treffer des Gegners zulie├č - legte er in der zweiten H├Ąlfte als Feldspieler eine besondere Auff├╝hrung hin. Sage und schreibe sieben Treffer erzielte er in nur 20 Minuten. So etwas hat es selbst bei den Fu├čballprofis vermutlich noch nicht gegeben. An die f├╝nf Tore, die Bayern M├╝nchen St├╝rmer Robert Lewandowsky vor gut zwei Jahren beim 5:1 Heimsieg des Rekordmeisters gegen den VfL Wolfsburg erzielte - kann sich Leon vielleicht noch erinnern. An die sechs Treffer von Dieter M├╝ller - anno 1977- beim 7:2 Sieg des 1.FC K├Âln gegen Werder Bremen aber nat├╝rlich nicht. Und sieben Treffer in einem Match? Da findet sich bisher kein Hinweis in den Datenbanken.

uploaded/spielberichte/k-IMG_7326_cr.jpg

uploaded/spielberichte/k-IMG_7324_cr.jpg Das Spiel gegen Liberta ist aber auch die Geschichte von Henric - der f├╝r Leon in der zweiten Halbzeit den Kasten h├╝tete - daf├╝r im ersten Abschnitt seine Torgef├Ąhrlichkeit und sein fu├čballerisches Potenzial unter Beweis stellte. Nachdem Mannschaftskapit├Ąn Maxe den Torreigen in der 2. Minute er├Âffnete, lie├č Henric einen Dreierpack folgen. Und diesen Hattrick legte er in nur drei Spielminuten hin. Maxe und Benny erh├Âhten auf 6:0, bevor Henric sich zum vierten Mal in die Torsch├╝tzenliste eintrug. Da wollten Linus und Tayler auch nicht hinten anstehen und erh├Âhten auf 10:0. Dann gelang den G├Ąsten vom Kiez-Club aus dem Norden Berlins der Ehrentreffer der ersten Halbzeit. Die Jungs feierten das Tor wie einen Sieg. Mit Treffern von Tayler und einem Doppelschlag von Linus ging es in die Pause.

uploaded/spielberichte/k-IMG_7338_cr.jpg

uploaded/spielberichte/k-IMG_7348_cr.jpg Dass nach dieser tollen Vorstellung die Leon-Show noch bevorstand, das konnten weder Trainer noch Zuschauer ahnen. Vor allem nachdem Liberta mit dem 13:2 das erste Tor im zweiten Abschnitt gelang.

uploaded/spielberichte/k-IMG_7335_cr.jpg

Unterhaltsam, ein bisschen verr├╝ckt, immer fair und im Ergebnis sehr eindeutig - so hatte das Trainerduo Simone und Andy die Partie erlebt. Auch wenn der Gegner an diesem Tag kein Ma├čstab war, hatte das Spiel den Zuschauern viele kleine weitere Erkenntnisse gezeigt. Zum Beispiel, dass es Jonas in der Abwehr ohne weiteres mit einem Angreifer aufnehmen kann, der einen Kopf gr├Â├čer ist als er selbst. Oder Tarik - seinerseits auch nicht der am Gr├Â├čten Gewachsene - der unerschrocken mit einem fulminanten Kopfball einen Treffer vorbereitet. Und schlie├člich Tayler, der nicht nur wegen seiner beiden Tore, immer wichtiger f├╝r sein Team wird.

Zugegeben, spannend ist anders. Aber Kantersiege haben auch ihren Reiz. Ungeschlagen mit neuen Punkten auf der Habenseite gastiert die F2-Jugend am 7. Oktober beim BSC Reinickendorf.

Eure Heike Pauli und "Knipser" Ulli