english_school.jpg fahrschule_wolf.jpg haubitz.jpg medimax.jpg
1. Herren 2. Herren 3. Herren Altliga Ü40 A Altliga Ü40 B Altliga Ü50 Altliga Ü60 A 1. Frauen 1. A-Jugend 1. B-Jugend 1. C-Jugend 2. C-Jugend 1. D-Jugend 2. D-Jugend 3. D-Jugend 4. D-Jugend 1. E-Jugend 2. E-Jugend 3. E-Jugend 1. F-Jugend 2. F-Jugend 3. F-Jugend 4. F-Jugend 1. G-Jugend 2. G-Jugend
Abteilungsleitung Jugendvorstand
Spiele Turniere
Allgemeines Unsere Schiedsrichter

Teamseiten 2. F-Jugend

Trainingsfleiß zahlt sich langsam aus

von Andreas Hann, 08.09.2017 17:01 Uhr

uploaded/spielberichte/IMG_2506_cr.jpg Mit einem Remis endete das Trainingsspiel der F-Jugend des VfB Hermsdorf bei Concordia Wittenau. 10:10 lautet das Resultat nach 3 mal 20 Minuten Spielzeit. Vor allem im ersten Abschnitt überzeugte das Team von Simone und Andy spielerisch.

uploaded/spielberichte/IMG_2507_cr.jpg

uploaded/spielberichte/IMG_2508_cr.jpg „Wir haben den Ball gut in den eigenen Reihen laufen lassen und das Passspiel stark verbessert“, bilanzierte Simone nach dem Abpfiff. Vor allem in den ersten zehn Minuten der Partie lief es für die Rot-Weißen wie am Schnürchen.

uploaded/spielberichte/IMG_2509_cr.jpg

Bereits in der ersten Spielminute verwertete Benny einen mustergültigen Pass von Linus zum 1:0. Kaum war der Jubel bei den Fans verklungen, traf Maxe zum 2:0. Hermsdorf kombinierte sicher, spielte aus einer kompakten Abwehr heraus dynamisch und schnörkeln in die Spitze. So ging es immer wieder vor dem Tor des Gastgebers heiß her. Hermsdorf erzeugte ungeheuren Druck, belagerte geradezu das Tor der Schwarz-Gelben. Kaum verwunderlich also, dass Henric souverän den Ball zum 3:0 in den Maschen versenkte. Benny folgte dem guten Beispiel und erzielte das 4:0.

Die Hermsdorf-Anhänger trauten ihren Augen kaum. Nach dem eher trägen Auftritt gegen TeBe Berlin in der vergangenen Woche, stand nun eine wie entfesselt aufspielende Mannschaft auf dem Platz.

Und das gegen einen Gegner, der durchweg mit Spielern auf dem Feld stand, die durchweg zwei Jahre älter waren als der VfB. „Das haben wir so geplant, damit unsere Jungs Zweikampfstärke trainieren“, so das Trainergespann. Nachdem Julian zum 5:1 - nach einem zwischenzeitlichen Gegentreffer erhöht hatte - riss allerdings der Faden.

Im zweiten Abschnitt lief es dann weniger gut. Das lag zum einen an einem erstarkten Gegner, der sich offensichtlich besser auf die Taktik der Rot-Weißen eingestellt hatte, aber auch an einer eigenen Schwächeperiode. Zu passiv agierte die Mannschaft in dieser Phase des Spiels. Dies bestrafte Concordia gnadenlos und ging seinerseits mit 7:6 in Führung. Lediglich Henric gelang ein einziger Torerfolg in zwanzig Minuten.

Simone und Andy mussten in der Pause die richtigen Worte gefunden haben. Ihre Ansprache zeigte Wirkung. So entwickelte sich im dritten Abschnitt ein offener Schlagabtausch. Henric erzielte direkt nach dem Anpfiff den Ausgleich, Dann legten die Rot-Weißen immer ein Tor vor, schafften es aber nicht, sich abzusetzen.

Die beiden Treffer von Linus egalisierte Concordia. Auch den letzten Treffer des Tages von Henric - dem vierten an diesem Tag in seiner persönlichen Bilanz - glichen die Schwarz-Gelben noch aus.

Auch wenn es nicht zu einem Sieg reichte - die intensive Trainingsarbeit der vergangenen Wochen zeigte Wirkung. Simone und Andy waren mit ihren Jungs zufrieden. „Wir haben heute viele gute Phasen gesehen“, betonten sie. Jetzt geht es vor allem darum, Konstanz ins Spiel zur bringen. Dann ist das Team auf den Saisonstart gut vorbereitet.

Eure Heike Pauli