althoff.jpg medimax.jpg athos.jpg fahrschule_wolf.jpg
1. Herren 2. Herren 3. Herren 1. Senioren Altliga Ü40 A Altliga Ü40 B Altliga Ü50 Altliga Ü60 A Altliga Ü60 B 1. Frauen 1. A-Jugend 2. A-Jugend 1. B-Jugend 1. C-Jugend 2. C-Jugend 1. D-Jugend 2. D-Jugend 3. D-Jugend 4. D-Jugend 1. E-Jugend 2. E-Jugend 3. E-Jugend 1. F-Jugend 2. F-Jugend 3. F-Jugend 4. F-Jugend 1. G-Jugend 2. G-Jugend
Abteilungsleitung Jugendvorstand
Spiele Turniere
Allgemeines Unsere Schiedsrichter

Teamseiten 1. G-Jugend

Viel Schatten, wenig Licht beim Turnier in Westend

von Andreas Hann, 23.07.2017 11:06 Uhr

uploaded/spielberichte/MoneWestend_cr.jpg Mit einem 13. Platz schlossen die G-Junioren des VfB Hermsdorf den Sommercup des SC Westend ab. 16 Mannschaften waren am 2. Juli auf der Sportanlage am Jungfernheideweg in zwei Gruppen gegeneinander angetreten. Die Nachwuchskicker des VfB hatten keinen guten Tag erwischt. Den Turniersieg feierte Tennis Borussia Berlin. Das Team setzte sich im Finale mit 3:2 im Neunmeterschie├čen gegen den TSV Rudow durch.

Ein Sieg, zwei Unentschieden und vier Niederlagen - so lautete die Bilanz f├╝r die Mannschaft von Trainerin Simone nach der Vorrunde. Auch das Torverh├Ąltnis von 8:11 Treffern dokumentierte, dass in Westend f├╝r die heimischen Kicker nicht viel zu holen gewesen war.

Mit einem 1:1 waren sie am sp├Ąten Vormittag gegen den SC Borsigwalde in den Turniertag gestartet. Nach einem Eigentor gelang dem VfB dank Benny noch der Ausgleich.

Nach diesem durchwachsenen Auftakt ging die Partie gegen T├╝rkiyemspor unn├Âtig mit 1:2 verloren. Obwohl die Rot Wei├čen durch einen Treffer von Linus mit 1:0 in F├╝hrung gegangen waren, drehte der Kontrahent das Spiel noch und siegte 2:1. Gegen dem TSV Rudow waren die Hermsdorfer chancenlos und kassierten eine klare 0:4 Niederlage.

Den einzigen Sieg in der Vorrunde fuhr der VfB dann gegen den BSV H├╝rt├╝rkel ein. Zwei Tore markierte Benny, Maxe und Linus steuerten ebenfalls je einen Treffer hinzu - 4:0 lautete das Resultat. Gegen den sp├Ąteren Turniersieger, Tennis Borussia Berlin, hielten die Rot Wei├čen immerhin gut mit. Hermsdorf steckte auch bei einem R├╝ckstand von 0:2 nicht auf, erzielte durch Julian in der 7. Minute den Anschluss. Doch mehr ging nicht.

Wer nun auf eine Wende hoffte, der wurde entt├Ąuscht. Gegen den SC Teutonia reichte es nur zu einem Remis. Lino hatte die F├╝hrung des Gegners aus der 4. Minute kurz vor Schluss egalisiert. Viele Fehlp├Ąsse machten das Spiel auch f├╝r die zahlreichen Fans nicht gerade attraktiv. Doch der Tiefpunkt sollte in der letzten Partie der Vorrunde gegen den 1. FC Wilmersdorf noch folgen. Nachdem Hermsdorf ├╝ber die gesamte Spielzeit die Partie im Griff hatte und viele Torchancen nicht verwerten konnte, kassierte das Team von Mannschaftskapit├Ąn Maxe zehn Sekunden vor dem Abpfiff das 0:1.

Fast schien es so, als wollten sich die Hermsdorfer im Spiel um Platz 13 dann den ganzen Frust der Vorrunde von der Seele schie├čen. Mit einem Kantersieg von 8:0 fertigten die Nachwuchskicker die Mannschaft des FC Brandenburg ab. Jeweils zwei Mal waren Julian, Maxe, Linus und Lino erfolgreich. Allein in dieser Partie trafen die Rot Wei├čen so h├Ąufig in die Maschen wie in den sieben Vorrundenspielen zusammen. Ein vers├Âhnliches Ende eines langen Turniertages - mit Platz 13 allerdings nicht so erfolgreich, wie man es sich eigentlich vorher erhofft hatte.

Eure Heike Pauli