physical.jpg vermoegen.jpg butterfly.jpg medimax.jpg
1. Herren 2. Herren 3. Herren 1. Senioren Altliga Ü40 A Altliga Ü40 B Altliga Ü50 Altliga Ü60 A Altliga Ü60 B 1. Frauen 1. A-Jugend 2. A-Jugend 1. B-Jugend 2. B-Jugend 1. C-Jugend 2. C-Jugend 1. D-Jugend 2. D-Jugend 3. D-Jugend 1. E-Jugend 2. E-Jugend 3. E-Jugend 4. E-Jugend 1. F-Jugend 2. F-Jugend 3. F-Jugend 4. F-Jugend 1. G-Jugend 2. G-Jugend
Abteilungsleitung Jugendvorstand
Spiele Turniere
Allgemeines Unsere Schiedsrichter

Teamseiten Altliga Ü50

So sehen also Sieger aus

von Andreas Franke, 07.04.2017 12:43 Uhr

Endlich eine überzeugende Mannschaftsleistung mit einem hochverdienten 4:2 Erfolg in Mahlsdorf.

Vom Anpfiff weg waren wir 100% motiviert und zeigten ein beherztes Spiel.

Ruhig und abgeklärt, wie zu besten Bezirksligazeiten, erspielten wir uns bei miesem Wetter einige Torchancen und waren das klar bessere Team.

Bereits in der 13.Minute erzielte einer unserer besten an diesem Tage, Micha Marten, unsere 1:0 Führung.

Leider konnten wir diesen Vorsprung mal wieder nicht in die Halbzeit retten, sondern fingen uns in der 20.Minute, nach Konfusion in unserem Strafraum, den Ausgleich zum 1:1 ein.

Dieses Resultat hatte bis zum Pausenpfiff bestand.

Kurz nach Wiederbeginn erzielte Chrille Böckel das 2:1 für unsere Farben. Damit waren wir aber immer noch nicht durch. Unser Käpt´n Bernd Adam hatte wohl etwas gegen die drei Auswärtspunkte, oder er wollte uns vielleicht auch nur wachrütteln. Jedenfalls sprang ihm der Ball in unserem Strafraum an die Hand und der gute Referee zeigte sofort auf den ominösen Punkt. Strafstoß für Mahlsdorf, die sich diese Gelegenheit zum Ausgleich nicht nehmen ließen und unserem Marek im Tor keine Chance gaben.

2:2 und noch 15 Minuten zu spielen. Wir waren aber an diesem Tage souverän und spielten weiter auf Sieg. Bei unserem Tabellenstand, zur Erinnerung, wir sind vorletzter und damit momentan erster Absteiger, hatten wir aber auch keine andere Wahl.

Unserem Andi Wolter gelang es, nur zwei Minuten nach dem Rückstand, mit einem erneuten Kopfballtor, wie in der letzten Woche gegen Westend 01, unsere Führung zu erzielen und uns auf die Siegerstraße zu bringen.

Als nur noch 5 Minuten zu spielen waren, bekamen wir einen Freistoß nahe der Mittellinie zugesprochen.

Matze Voigt brachte den Ball zentral auf des Gegners Tor, wo Chrille Böckel das Sportgerät irgendwie berührte und so ins Tor lenkte. Da bei uns alle Freistöße indirekt sind, war diese Berührung immens wichtig, wollten wir doch mit Anstoß und nicht mit Abstoß weiterspielen. Dies erkannte auch der Schiri so und gab den Treffer.

Von Protesten der Mahlsdorfer Spieler ließ er sich nicht beeindrucken und blieb glücklicherweise auch bei seiner Meinung. Fortan war der Mann in schwarz für die Mahlsdorfer der Buh-Mann und musste sich einige Kommentare anhören. Selbst nach Abpfiff gab es den Einen oder Anderen Spieler der sich nicht oder nur schwer beruhigen ließ.

Am verdienten Sieg für den VfB gab es aber keinen Zweifel, wir waren an diesem Tage einfach besser.

Nun müssen wir „nur noch“ nachlegen und bei unserem nächsten Heimspiel, am Freitag, den 07.04.2017 um 19:45 Uhr in der Seebadstraße den SV Lichtenberg 47 schlagen.

Sollten wir in diesem Spiel nicht gewinnen, waren die beiden letzten Siege im Prinzip für die Katz.

Wir haben aber noch etwas gut zu machen, kassierten wir doch im Hinspiel eine völlig unnötige 3:2 Niederlage, in einem unserer schwächsten Spiele der komplett verkorksten Hinrunde.

In diesem Sinne.

Eure Ü-50