english_school.jpg haubitz.jpg feuer_immobilien.jpg fahrschule_wolf.jpg
1. Herren 2. Herren 3. Herren 1. Senioren Altliga Ü40 A Altliga Ü40 B Altliga Ü50 Altliga Ü60 A Altliga Ü60 B 1. Frauen 1. A-Jugend 2. A-Jugend 1. B-Jugend 2. B-Jugend 1. C-Jugend 2. C-Jugend 1. D-Jugend 2. D-Jugend 3. D-Jugend 1. E-Jugend 2. E-Jugend 3. E-Jugend 4. E-Jugend 1. F-Jugend 2. F-Jugend 3. F-Jugend 4. F-Jugend 1. G-Jugend 2. G-Jugend
Abteilungsleitung Jugendvorstand
Spiele Turniere
Allgemeines Unsere Schiedsrichter

Teamseiten Altliga Ü50

Alt-Liga Ü-50

von Andreas Franke, 16.03.2017 17:41 Uhr

Ungeahnte Glücksgefühle

Endlich war es soweit.

Im Punktspiel beim SV Empor in der Cantianstraße konnten wir unseren ersten „Dreier“ seit dem allerersten Spieltag, als wir 6:0 gegen Stern Marienfelde siegten, bejubeln.

Damit ist unsere Ausgangssituation zwar nicht viel besser geworden, schlechter allerdings auch nicht.

Die rote Laterne befindet sich leider immer noch fest in unserer Hand, aber nach dem erwähnten Erfolgserlebnis sind wir zuversichtlich, dass sich weitere hinzugesellen werden.

Unser Punktekonto wird noch erheblich anwachsen. Hoffentlich!!

Dieses ist auch dringend erforderlich, denn die Saison ist schon ziemlich vorangeschritten und wir haben erst sieben Zähler sammeln können.

Bei noch neun ausstehenden Partien werden noch 27 Punkte vergeben.

Davon sollten wir so viele wie möglich ergattern.

Wahrscheinlich werden wir nicht die volle Punktzahl einfahren können, denn es spielen auch in unserer Altersklasse immer zwei Mannschaften gegeneinander.

Wir sollten aber in der Lage sein mindestens zwei Vereine hinter uns zu lassen, dann wäre der Abstieg vermieden.

Unsere Truppe ist auf jeden Fall spielerisch und kämpferisch dazu in der Lage und wir werden, trotz der katastrophalen Hinrunde, am Ende der Saison den Klassenerhalt feiern können.

Mit dem Aufbessern des Punktekontos können wir schon am Freitag, den 17.03.2017 beginnen, wenn wir die Vertretung des FV Wannsee bei uns in der Seebadstraße begrüßen.

Der Anpfiff erfolgt, wie bei all unseren Heimspielen, um 19:45 Uhr.

Im Hinspiel waren wir dem FV Wannsee klar unterlegen und verloren, trotz der weiten Anreise, völlig verdient mit 0:3.

Für viele von uns bleibt es allerdings ein Rätsel, das diese spielstarke Riege nicht schon in oberen Tabellenregionen schwebt, sondern mit 16 Zählern auch noch nicht hundertprozentig aus dem Schneider ist.

Wir sind gespannt wie sich Wannsee im Rückspiel bei uns präsentiert und werden alles daran setzen die drei Punkte in Hermsdorf zu lassen.

Wir sind eigentlich schon zu diesem Zeitpunkt der Saison zum „Siegen verdammt“.

In diesem Sinne bis demnächst.

Eure Ü50.